Hal­lo,

 

Da ich noch nicht genau weiß, was Euch Inter­es­siert, habe ich auf die­ser Sei­te Infor­ma­tio­nen unter­ge­bracht von Din­gen, wel­che ich im Netz gefun­den habe und gut fin­de.

Das Ergeb­nis ist die­se Sei­te. Viel Spaß beim Stö­bern.

Zu Mir:
Ich bin IT-Sys­tem­elek­tro­ni­ker mit Fai­ble für Micro­soft und Linux-Sys­te­me.

 Ich treibe aktiv Sport,

und zwar eine alte asia­ti­sche Kampf­kunst namens Sh’la fen.

Beim Sh’la fen kommt es vor allem auf die inne­re Ruhe an, denn nur so ist man bereit für den gro­ßen Geg­ner, der laut Pro­phe­zei­hung jeden Kämp­fer (‚Sh’la fen der‘) heim­sucht. Die Bezeich­nung ist T’ra Um, was so viel wie Gedan­ken­ge­met­zel bedeu­tet. Zur Aus­rüs­tung eines jeden Sh’la fen Den gehört die Waf­fe (‚Kis Sen‘), der Schild (‚Dec Ke‘) und ein per­sön­li­cher Kampf­platz (‚Matra Tze‘). Die Regeln sind sim­pel, wer zu erst die Kampf­hal­tung (‚Lie Gen‘) ändert, ver­liert.